Der Leipziger Opernball unter dem Motto „Ahoj Česko“

Wenn sich am 13. Oktober 2018 die Pforten des Leipziger Opernhauses zu einer unvergesslichen Ballnacht öffnen, heißt es „Ahoj Česko!“, ist doch der Leipziger Opernball in diesem Jahr der tschechischen Republik gewidmet. Denn 2018 ist ein Jahr der besonderen Jubiläen für unser Nachbarland: 25 Jahre Trennung der Tschechoslowakei in zwei selbständige Staaten, 50 Jahre Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts und 100 Jahre Gründung der Ersten Tschechoslowakischen Republik, nicht zu vergessen das 45jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft von Leipzig und Brünn. So nimmt der Opernball sein Publikum auch 2018 wieder mit auf die Reise, um Leipzigs partnerschaft-liche Verbindungen in die Welt zu feiern.

Bereits zum sechsten Mal präsentiert die Porsche AG das wichtigste und größte gesellschaftliche Ereignis Leipzigs, zu dem mehr als 2000 Gäste erwartet werden, darunter Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport. Und diese dürfen sich auf ein hochwertiges künstlerisches und kulinarisches Angebot ganz im Zeichen der tschechischen Republik und im Besonderen unserer Partnerstadt Brünn freuen.

Den beschwingten Auftakt des Opernballprogramms und die ersten Walzerrunden gestalten traditionsgemäß das weltberühmte Gewandhausorchester zu Leipzig und das Ensemble des Leipziger Opernhauses. Erstmals eröffnen junge Leipziger Tanzpaare den Ball und stimmen das Publikum auf eine märchenhaft-tschechische Nacht ein. Schauspieler Lenn Kudrjawizki führt auf seine besondere, musikbegeisterte Art durch den Abend. Die Oper Leipzig sorgt mit einem erlesenen tschechischen Programm für zauberhaftes Lokalkolorit. Während sich der Festsaal im Dreivierteltakt dreht und Staract Howard Carpendale mit seinen Hits das Publikum begeistern wird, darf man sich auch auf den fünf Bühnen im Flanierbereich auf musikalische Vielfalt freuen. Klassische Eleganz, gepaart mit modernem Chic – das macht die Leipziger Opernballnacht zu einem ganz besonders glanzvollen und einzigartigen Erlebnis.

Einzigartig werden auch 2018 die Gewinne der Tombola sein. Der Hauptpreis, einmal mehr vom langjährigen Präsentator des Leipziger Opernballs, der Porsche AG, gestiftet, ist ein nagelneues Automobil für einen Lospreis von nur 15 Euro. Außerdem werden erlesener Schmuck, eine attraktive Reise, moderne Kunst und viele andere außerordentlich attraktive Preise ihre strahlenden Gewinner finden. Und wem Fortunas Glück nicht hold sein sollte an diesem Abend, der tut in jedem Falle Gutes mit dem Loserwerb – denn der Tombola-Erlös kommt der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ zu Gute. In diesem Jahr sollen drei Losserien dafür sorgen, dass höchstmögliche Erlöse erzielt werden. Schließlich gilt es, das Vorjahresergebnis von 65.000 Euro noch zu toppen – für den guten Zweck. Es ist eine Herzensangelegenheit der Goldherz Charity Foundation, Projekte für Kinder in der Region zu unterstützen.

Anspruchsvolles Design und höchste Schneiderkunst machen ein weiteres Highlight des Leipziger Opernballs aus. Alljährlich verleiht eine prominente Jury den L.O.B. Fashion Award für die schönste Ballkleid-Kreation, der in diesem Jahr zum zweiten Mal vom Modehaus Breuninger präsentiert wird. An die tausend Designer aus Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Polen und Israel nahmen in den vergangenen Jahren an diesem Wettbewerb teil. Junge Tänzerinnen aus dem Internationalen Choreografischen Zentrum Leipzig präsentieren am Ballabend die Kreationen der zehn Finalisten in einem spektakulären Livewalk, inszeniert von Leiterin Montserrat León. Sie hatte bereits im März ihre Studentinnen im Rahmen einer Kooperation in unsere Partnerstadt Brünn entsendet und bei einer Ballettgala im Theater Mahen für tänzerische Gänsehautmomente gesorgt.

In einer Welt wachsender Spannungen ist es den Veranstaltern des Leipziger Opernballs ein besonderes Anliegen, mit dem Ball ein Zeichen für mehr Toleranz, Weltoffenheit und Miteinander zu setzen.