Bozen/Südtirol

Die Partnerstadt des

Leipziger Opernballs 2019

Bozen ist eine Stadt der Begegnungen. Hinter sonnigen Hügeln voller Weinreben ragen verschneite Berggipfel, pompöse Sakralbauten stehen neben moderner Architektur, zentraleuropäisches Lebensgefühl trifft auf mediterranen Flair. Als Treffpunkt deutscher und italienischer Kultur lebt Bozen den europäischen Gedanken. Durch das Miteinander verschiedener Kulturen zieht die Hauptstadt Südtirols Touristen aus allen Himmelsrichtungen an.

Bozens Gastfreundschaft durfte die Oper Leipzig schon mehrfach genießen: Bereits drei Produktionen realisierten die Leipziger am Stadttheater Bozen: Charles Gounods „Faust (Margarethe)“, Mozarts „Le nozze di Figaro“ und der Doppelabend aus Leonard Bernsteins „Trouble in Tahiti“ und „A Hand of Bridge“ von Samuel Barber wurden zu gefeierten Gastspielen. Nun holen wir Bozen nach Leipzig: Wenn der Leipziger Opernball am 26. Oktober 2019 unter dem Motto „La Dolce Vita in Südtirol“ sein 25. Jubiläum feiert, ist Bozen Partnerstadt.

Gemeinsam haben Bozen und Leipzig mehr, als man zunächst glauben mag. Hier wie dort weiß man die grüne Idylle abseits städtischer Schnelllebigkeit zu schätzen. Was für Leipzig die zahlreichen Parks und das Neuseenland sind, sind in Bozen von kilometerlangen Radwegen durchzogene Hang- und Hügellandschaften. Als weltoffene Universitäts- und Messestadt vereint Bozen Tradition und Fortschritt. Dabei besticht das Tor zu den Dolomiten, so Bozens klangvoller Beiname, mit seinem Panorama. In einem Kessel vor imposanter Bergkulisse gelegen, ist die Region um Bozen ein Paradies für Wanderer. Verschlafen aber ist das pittoreske Bozen keineswegs: Tagsüber tummeln sich Einheimische und Touristen auf quirligen Marktplätzen, am Abend geben sie sich in einem der zahlreichen Lokale den Gaumenfreuden hin oder genießen das vielfältige Kulturangebot der Stadt. All diese Mosaikstückchen fügen sich in Bozen zu einem liebenswerten Kleinod, in dem Relikte längst vergangener Zeiten und Moderne zusammentreffen.

© IDM Südtirol/Clemens Zahn